[Ebook DOWNLOAD] Die Messertänzerin Autor Susanne Rauchhaus

Nini jCh als sie den Auftrag annimmt muss sie sich gegen Trajan wenden denn er steht immer noch auf der Seite des F rsten Sie findet Unterst tzung von den RebellenDivya wird ber hmt und ber chtigt in Pandrea als Messert nzerin die sich von niemandem etwas sagen l sst und sich gegen den F rsten wendetDie Geschichte ist spannend und interessant Es ist ein indisches System mit Kasten dass das Leben der Menschen in Pandrea regelt Aber es gibt auch Fantasyanteile Die Handlung ist ein Abenteuer mit einer Liebesgeschichte Es geht um das Schicksal das man selbst in die Hand nehmen muss Man kann sich ber alle Grenzen hinwegsetzen wenn man den Willen dazu hat Man kann der sein der man sein willCharaktere Divya ist ein sehr mutiges selbstbewusstesunges M dchen das sich im Laufe der Geschichte in eine unge Frau verwandelt Sie ist dem Leser sofort sympatisch und man f hlt mit ihr bei Entt uschungen aber auch bei gl cklichen Ereignissen Auch Tajan ist interessanter Charakter mit Ecken und Kanten der mir ebenfalls sehr gefallen hat Ich fande seine Entwicklung vom treuen W chter des F rsten zu einem eigenst ndig bestimmenden Mann sehr authentisch sowie auch seine Liebe zu Divya Er musste sich zwischen seiner Pflicht und seinem Gewissen entscheiden zwischen seiner Ehre und der Liebe seines Lebens Denn ein Sujim darf nur eine einzige Frau in seinem Leben haben Sprache Susanne Rauchhaus hat einen sprachlich sehr sch nen Roman geschrieben Er l sst sich leicht lesen ist aber trotzdem voller Poesie Susanne Rauchhaus schreibt sehr sanft und gef hlsvoll was zur Protagonistin passt denn der Roman wird aus ihrer Sicht erz hlt aber nicht in der Ich Perspektive Ein sch ner Roman der sprachlich sowie inhaltlich berzeugtMein FazitSusanne Rauchhaus hat einen wunderbaren Roman ber Liebe Schicksal die eigene Selbstverwirklichung und ber Tr ume geschrieben Sprachlich sehr sch n geschrieben erlebt man ein spannendes Abenteuer mit Divya und Tajan bei dem nat rlich auch die Liebe und das Vertrauen nicht fehlen d rfen Sehr zu empfehlen 35Divya ist vier Jahre alt als sie an die Tanzschule von Maita verkauft wird wo sie fortan als Dienerin arbeitet Mit zw lf Jahren so glaubt sie kann sie edoch mit der Ausbildung zur Tana einer T nzerin beginnen Doch falsch gedacht als Angeh rige der untersten Kaste ist ihr dieser Weg verwehrt und es bleibt ihr nichts anderes brig als heimlich den Unterricht zu beobachten und so zu lernen Abends schleicht sie sich heimlich davon um ungest rt ben zu k nnen bis sie von ihrem Posten aus einen Einbruch beobachtet und Alarm schl gt Die Eindringlinge k nnen nicht geschnappt werden aber fortan m ssen Wachen die M dchenschule sch tzen unter ihnen der 18 hrige Tajan Als Divya ihn heimlich bei seinen bungen beobachtet ist sie fasziniert und m chte selbst die Kunst des K mpfens erlernen Sie ahnt noch nicht dass sie sich dadurch mit den Jahren unwissentlich zu einer perfekten Waffe entwickelt die andere auch zu nutzen gedenkenDas Erste das an Susanne Rauchhaus Buch positiv auff llt ist wohl die Tatsache dass es ein Einzelband ist Die Geschichte ist in sich abgeschlossen und zieht sich nicht ber mehrere B nde hinweg obwohl der Inhalt daf r zu d nn ges t w re Nein die Autorin zieht in diesem Fall nicht mit dem Strom und bel sst es bei diesem einen Band der genauso gut zu unterhalten wei wie manchmal drei B cher zusammengenommen Die Messert nzerin beginnt als Divya zw lf ist und T nzerin werden will W hrend wir zun chst ein wenig ber ihre Vergangenheit erfahren sind in den kommenden Kapiteln einige Jahre ihres Lebens zusammengerafft Erst ist sie zw lf dann vierzehn bald sogar achtzehn was es dem Leser einfach macht ihre Entwicklung mitzuverfolgen Diese ist f r diese orientalisch anmutende Welt ungemein ungew hnlich Eigentlich d rfte Divya nicht einmal das Tanzen erlernen aber der Sturkopf macht wonach ihm der Sinn steht Dabei widersetzt sie sich nicht nur den Konventionen ihrer Kaste und denen der Frauen es ist auch unklar ob sie nicht vielleicht zu enem Volk geh rt das eingepfercht in der Stadt lebt und von einem Gro teil der Bev lkerung gef rchtet und verachtet wirdDies bringt nat rlich einige Probleme mit sich und durch eine ungl ckliche Verkettung von Ereignissen landet Divya au erhalb der Schule und ist auf sich allein gestellt Dabei wartet die Autorin immer wieder mit neuen Wendungen und Erkenntnissen auf Zugegeben nicht alles davon ist wirklich berraschend und einige der Verschw rungen und Verkettungen sind leicht vorauszuahnen Es war mir bisweilen auch zu viel Gl ck mit im Spiel genauso wie eine viel zu talentierte protagonistin trotzdem wie eine viel zu talentierte Protagonistin Trotzdem man dem Buch seine Spannung nicht absprechen Gerade gegen Ende legt die Autorin noch einmal richtig los und ich konnte mich vor Aufregung kaum vom Buch losl sen Daher fand ich es gerade schade dass die folgenden Ereignisse oder was versprochen wird leicht utopisch klingenDie Welt in der wir uns befinden ist ebenso interessant Wie bereits erw hnt erinnert sie an orientalische Gegenden wenngleich das Kastensystem bei uns eher aus Indien bekannt ist Dabei gibt es nat rlich die unterste Kaste die Diener wobei nur das Volk der Tassari noch weniger wert ist An oberster Stelle stehen die Adeligen die ihre T chter beispielsweise in Tanzschulen wie diese schicken k nnen in der Divya dient Dazwischen finden sind alle m glichen St nde und Berufe wieder alle mit ihren vorgeschriebenen Farben Rechten und Einschr nkungenDas Machtverh ltnis zwischen Mann und Frau ist das typische Der Mann hat das Sagen w hrend die Frau zu gehorchen hat nicht zu viel Haut zeigen darf und so weiter nat rlich best tigen Ausnahmen wie immer die Regel Ansonsten finden sich einige fantastische Elemente an aber nie so viele dass der Anteil als berwiegend angesehen werden k nnte Eines davon sind die Lichter wie sie genannt werden Kleine schmetterlingsartige Wesen die nur wenige Menschen sehen k nnten unter ihnen Divya Sie sind kleine Helfer die die die nur wenige Menschen sehen k nnten unter ihnen Divya Sie sind kleine Helfer die die unterst tzen wenn sie sie rufen Doch sie geraten immer mehr in Verruf vorangetrieben durch den F rsten der den Umgang mit diesen Wesen immer mehr verbietet und sie verteufeltKeinen geringen Anteil an der gelungenen Geschichte haben auch die Charaktere an allererster Stelle muss nat rlich Divya genannt werden Auch wenn ihr das meiste viel zu gut gelingt und ich durchaus ein paar Schw chen an ihr vermisst habe ist das M dchen ohne Vergangenheit eine interessante Figur Sie ist ein Sturkopf der auch macht was er sich vorgenommen hat und in vielen Dingen schlichtweg eine eigene Meinung besitztGerade deswegen ger t sie sehr oft mit dem W chter

"tajan aneinander was "
aneinander was Zusammenspiel der beiden gerade reizvoll macht Der unge Mann ist gewisserma en ein Idealist der gleichzeitig auch in seinen Ansichten schwankt Er steht treu zu seinem F rsten und glaubt alles was dieser sagt Daf r hat er durchaus seine Gr nde andererseits l sst er sich auch von der Erfahrung belehrenAllerdings muss ich sagen dass es sp ter zwischen den beiden doch ein wenig zu schmachtend wurde was vielleicht zu einigen Geschichten passt dieser aber nicht Weniger dominant aber deswegen noch lange nicht unwichtig oder langweilig sind dabei Nebencharaktere wie die Adeligentochter Jolissa die am selben Tag wie Divya Geburtstag hat Sie ist wesentlich aufgeschlossener als viele ihrer Kaste und freundet sich sofort mit der dunkelhaarigen Dienerin an Nach und nach tauchen noch einige andere auf die weniger beleuchtet werden aber dennoch ihre Wichtigkeit haben und keineswegs gegeneinander austauschbar sindEinzig entt uschend ist der F rst der eine zentrale Rolle spielt ber den aber kaum Informationen geboten werden Was man von ihm erf hrt ist durchweg Schlechtes was umso schlimmer wirkt da seine Sicht nie erl utert wird Er bleibt lediglich der gesichtslose B se und damit erschreckend flachAbschlie end sei gesagt dass der Schreibstil zwar nicht herausragend daf r aber sehr angenehm ist und sich umso leichter lesen l sstLeider schleichen sich in den Text ab und an ein paar fehlende Satzzeichen ein beziehungsweise raus in diesem Fall Die Messert nzerin von Susanne Rauchhaus ist ein interessantes Werk das manchmal etwas vorhersehbar ist und keinen berzeugenden Gegenpart zur Protagonistin bieten kann Dennoch ist es Inhalt In Pandrea dem Reich von F rst Warkan hat eder seinen fest bestimmten gesellschaftlichen Platz Divya geh rt als Dienerin an einer M dchenschule zur untersten Kaste anders als Jolissa die Sch lerin aus gutem Hause W hrend Jolissa von einer Hochzeit tr umt beneidet Divya die M nner um ihre Freiheit und freundet sich mit einem W chter an Sie lernt zu k mpfen wie ein Mann und zu tanzen wie eine Frau Als sie einen Mordauftrag bekommt der ihr Gef hl f r Richtig und Falsch ins Wanken bringt flieht sie in eine Welt in der sie als Messert nzerin bekannt wird Eine Welt die sie ndern willBegleitet wird Divya ber einen l ngern Zeitabschnitt vom 12 hrigen M dchen bis zur 18 hr. Ie ein Mann und zu tanzen wie eine Frau Als sie einen Mordauftrag bekommt muss sie eine Entscheidung treffen Und damit macht sie sich den Mann den sie liebt zu ihrem erbittertsten Feind. Esen immer mehr verbietet und sie verteufeltKeinen geringen Anteil an der gelungenen Geschichte haben auch die Charaktere an allererster Stelle muss nat rlich Divya genannt werden Auch wenn ihr das meiste viel zu gut gelingt und ich durchaus ein paar Schw chen an ihr vermisst habe ist das M dchen ohne Vergangenheit eine interessante Figur Sie ist ein Sturkopf der auch macht was er sich vorgenommen hat und in vielen Dingen schlichtweg eine eigene Meinung besitztGerade deswegen ger t sie sehr oft mit dem W chter Tajan aneinander was das Zusammenspiel der beiden gerade reizvoll macht Der unge Mann ist gewisserma en ein Idealist der gleichzeitig auch in seinen Ansichten schwankt Er steht treu zu seinem F rsten und glaubt alles was dieser sagt Daf r hat er durchaus seine Gr nde andererseits l sst er sich auch von der Erfahrung belehrenAllerdings muss ich sagen dass es sp ter zwischen den beiden doch ein wenig zu schmachtend wurde was vielleicht zu einigen Geschichten passt dieser aber nicht Weniger dominant aber deswegen noch lange nicht unwichtig oder langweilig sind dabei Nebencharaktere wie die Adeligentochter Jolissa die am selben Tag wie Divya Geburtstag hat Sie ist wesentlich aufgeschlossener als viele ihrer Kaste und freundet sich sofort mit der dunkelhaarigen Dienerin an Nach und nach tauchen noch einige andere auf die weniger beleuchtet werden aber dennoch ihre Wichtigkeit haben und keineswegs gegeneinander austauschbar sindEinzig entt uschend ist der F rst der eine zentrale Rolle spielt ber den aber kaum Informationen geboten werden Was man von ihm erf hrt ist durchweg Schlechtes was umso schlimmer wirkt da seine Sicht nie erl utert wird Er bleibt lediglich der gesichtslose B se und damit erschreckend flachAbschlie end sei gesagt dass der Schreibstil zwar nicht herausragend daf r aber sehr angenehm ist und sich umso leichter lesen l sstLeider schleichen sich in den Text ab und an ein paar fehlende Satzzeichen ein beziehungsweise raus in diesem Fall Die Messert nzerin von Susanne Rauchhaus ist ein interessantes Werk das manchmal etwas vorhersehbar ist und keinen berzeugenden Gegenpart zur Protagonistin bieten kann Dennoch ist es spannend lebt von seinen Charakteren und bietet gute Unterhaltung besonders f r ene die sich an Serien erst einmal satt gelesen haben Mit meinen eigenen WortenDivya ist schon seit sie denken kann eine Dienerin in der Schule der Tanas Sie will auch eine Sch lerin werden will so sein wie die reichen und edlen Damen die in dieser Schule ausgebildet werden doch leider hat die Schulleiterin Maita etwas dagegen weswegen sie zu ihren normalen Pflichten zur ckkehren muss Sie muss sich ihr Wissen erklauenAls der Sujm Tajan an die Schule kommt und sie in der Kunst seiner Art unterrichtet findet das unge M dchen heraus dass sie zu den Tassari geh rt dem Volk dass ihr Herrscher verbannen will Was haben sie nur getan dass er sie sie nur so hasst Divya will Antworten und hat keine Angst sich diese zu besorgenDas UrteilAuch wenn dies wahrscheinlich wieder f r viele von euch nicht wichtig sein wird hat mir an dem Schreibstil am besten gefallen dass er so einen tollen Lesefluss hat F r mich ist es einfach schlimm wenn ein Buch so spannend wie dieses ist und die Seitenzahl nicht weitergehen willSusanne Rauchhaus schreibt genauso wie ich es gerne habe Einfach kurze pr zise Beschreibungen die trotz ihrer K rze eine richtige Welt erschaffen und dennoch hat sie einige Stellen zu bieten die eventuell den Weg in das ein oder andere Notizbuch finden w rden Wenn du tanzt machst du mich verr ckt weil ich dich berall ber hren m chte und wenn du mit mir k mpfst m chte ich dich nur besiegen um einen Vorwand zu haben dich festzuhalten und zu umarmen Etwas was mich ein wenig gest rt hat war Divyas Alter Es war sch n ihre Entwicklung mitzubekommen dennoch h tte ich mir gew nscht dass sie zu der Zeit in der die Rebellion losgeht ein bisschen lter sein w rde Sie ist dort gerade mal vierzehn weswegen es mir oft vorkam als w rde sie trotzig beziehungsweise un berlegt handeln Im Gro en und Ganzen h tte so denke ich eine ltere Protagonistin auch eher gepasst Vieles kommt dadurch etwas kurzlebig r ber was mich beim Lesen aber kaum gest rt hatFrau Rauchhaus versteht es den Leser in die Welt von Pandrea hinein zu ziehen Die Armut der Tassari und besonders die Situationen der Diener kamen mir sehr nahe sodass ich mir alles sehr gut vorstellen konnte Ich fand besonders die Idee der Kasten es gibt sozusagen eine Rangordnung die nach Farben geordnet ist Blau ist das h hste f r k nigliche Tanas usw und Grau das Tiefste was zum Beispiel Divya tr gt und der Schule sehr gut und faszinierendSpannung wird in diesem Buch ganz gro geschrieben Der fullminante Kampf gegen den Herrscher Warkan hat mich bis zum Ende nicht losgelassen Die Rebellen habe ich alle sehr ins Herz geschlossen fand ihre Handlungen sehr intelligent und au erdem auch gut von Seite der Autorin berdachtAuch die Anfangsphase des Buches hat mir sehr gut gefallen Die Autorin schreibt detailliert wie es Divya in der Schule der Tanas geht und wie sie sich dort f hlt Es passiert nicht oft dass mir sowas gef llt aber eben genau DAS Frau Rauchhaus die Regeln ihrer Welt So Gut Erkl Rt Hat gut erkl rt hat mir sehr sehr gut gefallen Das bringt einen noch mehr in die Welt von ihr hereinEtwas was die meisten von euch wahrscheinlich sehr interessieren wird ist dass die Messert nzerin ein Einzelband ist Durch den Serienregen in letzter Zeit niemand mehr so recht wo er anfangen und wo er weitermachen soll und wer sich einen tollen Einzelband g nnen will ist bei diesem Buch mehr als nur g nnen will ist bei diesem Buch mehr als nur Das Buch ist komplett abgeschlossen und hat auch kein offenes Ende das eventuell einen Folgeband h tte w nschen lassenIn diesem Buch ist auch eine Liebesgeschichte vorhanden Besonders gefallen daran hat mir dass diese sich nicht so sehr wie in den meisten Fantasyromanen in den Vordergrund dr ngt und au erdem den beiden Liebenden seine Zeit gelassen wird Kein Liebesdreieck kein Hin und Her nur eine Liebe die mir das Herz aufgehen lassen hatOb eine ltere Protagonistin sinnvoller gewesen w re ist hier die Frage da Tajan f nf Jahre lter als Divya ist Mein Fazit Susanne Rauchhaus hat mit ihrem Roman Die Messert nzerin einen wunderbaren Fantasyroman geschaffen der ein sehr gutes Vorbild f r manch so einen Autor sein k nnte Sie schafft es eine fullminante Geschichte zu kreiieren und begeistert ihre Leser mit der Welt Pandrea die ich garnicht mehr verlassen wollte Ich habe dieses Buch tats chlich das erste Mal mit ungef hr 1112 Jahren gelesen und schon damals war ich total begeistert zu der Zeit war dies mein abs Divya w chst als Dienerin in einer Schule f r M dchen aus gutem Hause auf Sie ist berzeugt davon dass auch sie sobald sie ihren zw lften Geburtstag feiert in den Genuss einer Ausbildung zur Tana kommen wird Heimlich bt sie bereits die eleganten T nze die sie beobachtet wann immer sie kann Doch als es soweit ist erf hrt sie entt uscht dass sie immer eine Dienerin sein wird Doch Divya glaubt aufgrund einer Prophezeiung eines Lichtes weiter lernen zu m ssen wenn ihr Leben einen anderen Verlauf nehmen soll Als sie eines Nachts wieder auf dem Dach des Hauses ihre T nze bt wird sie Zeugin eines Einbruchs Daraufhin wird der Sujim Tajan an der Schule stationiert und er ffnet Divya in ihrer Begierde zu lernen ganz neue M glichkeiten Divya lernt nicht nun nicht nur zu K mpfen wie ein Mann sondern erf hrt auch was au erhalb der Mauern der KlappentextDivya Wird Als Kind Verkauft Und als Kind verkauft und chst als Dienerin an einer M dchenschule in der Stadt Pandrea mitten im Wilden Land auf Eine r tselhafte Prophezeihung l sst sie aber daran glauben dass sie nicht immer zur untersten Kaste geh ren wird wenn sie bereit ist zu lernen und zu k mpfenEines Tages tritt der d stere W chter Tajan in ihr Leben und sie ergreift ihre Chance Heimlich lernt sie zu k mpfen wie ein Mann und zu tanzen wie eine Frau Als sie einen Mordauftrag bekommt muss sie eine Entscheidung treffen Und damit macht sie sich den Mann den sie liebt zu ihrem erbittersten FeindDer erste SatzJolissa umklammerte den Sorgenstein unter dem Stoff ihrer Vess laMeine MeinungBuchgestaltung Das Buch ist gebunden und in dunklen Farben gestaltet Auf dem Cover ist das verdeckte Gesicht eines M dchens abgebildet darunter eine Klinge Es wirkt geheimnisvoll und passt zum TitelHandlung Divya wurde mit vier Jahren an eine M dchenschule als Dienerin verkauft Sie liebt es den angehenden Tanas beim Lernen und Tanzen zuzusehen Heimlich ahmt sie die M dchen nachAls eines Nachts in die Schule eingebrochen wird wird der Ort von nun an von W chtern besch tzt Der Befehlshaber der W chter ein Sujim names Tajan beherrscht die Kunst des Messerwerfens Divya ist so fasziniert von ihm dass sie bei ihm Unterricht nimmtSie wird immer besser bis sie eines Tages aus der Schule geschmissen wird und einen Mordauftrag bekommt der ihr eine bessere Zukunft verspricht Do. Sa die Schülerin aus gutem Hause Während Jolissa von einer Hochzeit träumt beneidet Divya die Männer um ihre Freiheit und freundet sich mit einem Wächter an Sie lernt zu kämpfen .
Und alles was ich bin m chte ich mit dir seinDie Messert nzerin von Susanne Rauchhaus war ein gro artiges Buch das mich sehr viel Schlaf gekostet hat da es unm glich war mittendrin aufzuh renDivyas Geschichte war sehr spannend und viele Wendungen sah ich einfach nicht kommen Die Liebesgeschichte war sehr s aber nichts besonderesMinuspunkte gibt es allerdings daf r dass es teilweise ein bisschen verwirrend war ich h tte mir zum Beispiel zu den Lichtern eine genauere Erkl rung gew nscht Dass Jolissa sich am Ende wieder mit Roc eingelassen hat gefiel mir auch nicht da ich diese Art von Verrat auch wenn dahinter eine gute Absicht steckte einfach unverzeihlich finde Trotz allem ein echtes Lesevergn gen Ein ganz bezauberndes Buch ber die Selbstfindung eines M dchen das berschreiten von Grenzen und voller magischer Momente Meine Video Rezension dazu kann man hier anschauen o Ich habe edes Kapitel und Touch of Enchantment jeden Satz wirklich gern gelesen und die Fantasywelt von Pandrea vor mir gesehen Was mir ganz besonders gut gefallen hat sind die Titel der Kapitel anstatt Nummern Sie passten wirklich sehr gut zumeweiligen InhaltspunktDie Entwicklung der Geschichte und ihrer Charaktere war spannend wenn auch teilweise ein wenig vorhersehbar was When Dads Don't Grow Up jedoch meine Begeisterung beim Lesen keinesfalls beeinflussen konnte Der Sprachstil der Autorin ist wirklich ganz passend zur Ge CoverAm besten gefallen mir an dem Cover die Ornamente die wie ein Wasserzeichen darauf liegen Es gibt einen kleinen aber feinen Einblick in die Welt die in diesem Buch liegt Die orientalisch gekleidete Frau und das geschwungene Messer sind Zeichen f r eine andere Welt wie wir sie kennenMeine MeinungDivya ist Dienerin in einer M dchenschule Obwohl sie zur untersten Kaste geh rt hatte sie doch immer die Hoffnung eines Tages ebenfalls in der Schule lernen zu d rfen diese wirdedoch zerschlagen und Divya bleibt Dienerin Die Geschichte beginnt als Divya 12 Jahre alt ist Da sie sich ber 6 Jahre hinwegzieht kann man Divyas Entwicklung gut nachverfolgen Zu Beginn der Geschichte trifft sie wesentlich kindischere und weniger vorausschauende Entscheidungen als sp ter mit 18 JahrenIch mochte Divya sehr gerne weil sie ihren Weg geht Sie ist sehr neugierig und wissbegierig Au erdem geh rt sie dem Volk der Tassari an Dieses wird unter der Herrschaft von F rst Wakan unterdr ckt weil es an die Macht der Lichter glaubt Die Tassari werden erst innerhalb der Stadt eingesperrt und sp ter sogar au erhalb Divya setzt alles daran ihnen zu helfenIm Laufe ihrer Zeit als Dienerin lernt Divya den Sujim Tajan kennen Er ist W chter und hat die Aufgabe bekommen die M dchenschule zu bewachen Er ertappt Divya dabei wie sie tanzt was ihr verboten ist Denn in der Welt in der Divya lebt gibt es eine sehr klare Rangordnung Jeder geh rt einer Kaste an und benimmt sich so wie es f r diese Kaste angebracht ist Divya geh rt zu der grauen Kaste der untersten Sie hat kein Recht darauf tanzen oder gar k mpfen zu lernenZwischen Tajan und Divya herrscht eine Spannung doch bald schon merkt man dass sie sich eigentlich m gen Als Divya sich der Rebellion anschlie t ver ndert sich ihr Verh ltnisDie Autorin hat mit Die Messert nzerin ein fantastisches Buch geschrieben Da ich es bereits vor ein paar Jahren gelesen habe musste ich es mir etzt doch kaufen als ich wieder dar ber gestolpert bin Man taucht tief in die Welt ein in der Divya lebt Sie ist farbenfroh und so ganz anders als die Welt in der wir leben Mit ihrem kurzen aber sehr klaren Schreibstil schafft es die Autorin den Leser direkt in diese Welt fallen zu lassen Wenn ich so dar ber nachdenke ist das Buch eigentlich ziemlich d nn f r den ganzen Inhalt Trotzdem hatte ich nie das Gef hl die Autorin w rde nicht genug beschreiben oder zu weniger auf ihre Figuren eingehen eher ganz im Gegenteil Die vielen Informationen berfordern den Leser nicht sondern sind angenehm gestreutDie Informationen werden allerdings etwas d rftig wenn es um F rst Warkan geht Er ist der B sewicht der Geschichte und das zurecht denn er l sst sich einiges einfallen um wirklich b se zu sein Jedoch wird nie erl utert warum und es gibt auch keine offensichtlichen Gr nde f r sein Verhalten Ich fand es etwas schade das er so wenig beschrieben wurde und damit in meinen Augen einer der eher weniger interessanten B sewichte warAuch den Klapptext finde ich etwas unpassend Er beschreibt einerseits sehr gut was auf den Leser zu kommt andererseits ist er etwas irref hrend Der Prolog hat mich absolut verwirrt zur ckgelassen Doch diesen fand ich sehr gut gew hlt und geschrieben Ich habe mich die ganze Zeit gefragt wann diese Szene kommt und wie sie berhaupt zustande kamIch m chte nicht noch mehr ber den Inhalt verraten deshalb nur so viel Es ist ein spannendes Buch mit vielen Facetten Ich habe es sehr gerne gelesen und kann es w rmstens empfehlenWertung45wwwvalaraucos buchstabenmeercom 35Divya ist vier Jahre alt als sie an die Tanzschule von Maita verkauft wird wo sie fortan als Dienerin arbeitet Mit zw lf Jahren so glaubt sie kann sie edoch mit der Ausbildung zur Tana einer T nzerin beginnen Doch falsch gedacht als Angeh rige der untersten Kaste ist ihr dieser Weg verwehrt und es bleibt ihr nichts anderes brig als heimlich den Unterricht zu beobachten und so zu lernen Abends schleicht sie sich heimlich davon um ungest rt ben zu k nnen bis sie von ihrem Posten aus einen Einbruch beobachtet und Alarm schl gt Die Eindringlinge k nnen nicht geschnappt werden aber fortan m ssen Wachen die M dchenschule sch tzen unter ihnen der 18 hrige Tajan Als Divya ihn heimlich bei seinen bungen beobachtet ist sie fasziniert und m chte selbst die Kunst des K mpfens erlernen Sie ahnt noch nicht dass sie sich dadurch mit den Jahren unwissentlich zu einer perfekten Waffe entwickelt die andere auch zu nutzen gedenkenDas Erste das an Susanne Rauchhaus Buch positiv auff llt ist wohl die Tatsache dass es ein Einzelband ist Die Geschichte ist in sich abgeschlossen und zieht sich nicht ber mehrere B nde hinweg obwohl der Inhalt daf r zu d nn ges t w re Nein die Autorin zieht in diesem Fall nicht mit dem Strom und bel sst es bei diesem einen Band der genauso gut zu unterhalten wei wie manchmal drei B cher zusammengenommen Die Messert nzerin beginnt als Divya zw lf ist und T nzerin werden will W hrend wir zun chst ein zw lf ist und T nzerin werden will W hrend wir zun chst ein ber ihre Vergangenheit erfahren sind in den kommenden Kapiteln einige Jahre ihres Lebens zusammengerafft Erst ist sie zw lf dann vierzehn bald sogar achtzehn was es dem Leser einfach macht ihre Entwicklung mitzuverfolgen Diese ist f r diese orientalisch anmutende Welt ungemein ungew hnlich Eigentlich d rfte Divya nicht einmal das Tanzen erlernen aber der Sturkopf macht wonach ihm der Sinn steht Dabei widersetzt sie sich nicht nur den Konventionen ihrer Kaste und denen der Frauen es ist auch unklar ob sie nicht vielleicht zu enem Volk geh rt das eingepfercht in der Stadt lebt und von einem Gro teil der Bev lkerung gef rchtet und verachtet wirdDies bringt nat rlich einige Probleme mit sich und durch eine ungl ckliche Verkettung von Ereignissen landet Divya au erhalb der Schule und ist auf sich allein gestellt Dabei Wartet Die Autorin Immer Wieder Mit Neuen Wendungen Und Erkenntnissen die Autorin immer wieder mit neuen Wendungen und Erkenntnissen Zugegeben nicht alles davon ist wirklich berraschend und einige der Verschw rungen und Verkettungen sind leicht vorauszuahnen Es war mir bisweilen auch zu viel Gl ck mit im Spiel genauso wie eine viel zu talentierte Protagonistin Trotzdem kann man dem Buch seine Spannung nicht absprechen Gerade gegen Ende legt die Autorin noch einmal richtig los und ich konnte mich vor Aufregung kaum vom Buch losl sen daher fand ich es gerade schade sen Daher fand ich es gerade schade die folgenden Ereignisse oder was versprochen wird leicht utopisch klingenDie Welt in der wir uns befinden ist ebenso interessant Wie bereits erw hnt erinnert sie an orientalische Gegenden wenngleich das Kastensystem bei uns eher aus Indien bekannt ist Dabei gibt es nat rlich die unterste Kaste die Diener wobei nur das Volk der Tassari noch weniger wert ist An oberster Stelle stehen die Adeligen die ihre T chter beispielsweise in Tanzschulen wie diese schicken k nnen in der Divya dient Dazwischen finden sind alle m glichen St nde und Berufe wieder alle mit ihren vorgeschriebenen Farben Rechten und Einschr nkungenDas Machtverh ltnis zwischen Mann und Frau ist das typische Der Mann hat das Sagen w hrend die Frau zu gehorchen hat nicht zu viel Haut zeigen darf und so weiter nat rlich best tigen Ausnahmen wie immer die Regel Ansonsten finden sich einige fantastische Elemente an aber nie so viele dass der Anteil als berwiegend angesehen werden k nnte Eines davon sind die Lichter wie sie genannt werden Kleine schmetterlingsartige Wesen die nur wenige Menschen sehen k nnten unter ihnen Divya Sie sind kleine Helfer die die Menschen unterst tzen wenn sie sie rufen Doch sie geraten immer mehr in Verruf vorangetrieben durch den F rsten der den Umgang mit diesen In Pandrea dem Reich von Fürst Warkan hat eder seinen fest bestimmten gesellschaftlichen Platz Divya gehört als Dienerin an einer Mädchenschule zur untersten Kaste; anders als Jolis. Die Messertänzerin


10 thoughts on “[Ebook DOWNLOAD] Die Messertänzerin Autor Susanne Rauchhaus

  1. says: [Ebook DOWNLOAD] Die Messertänzerin Autor Susanne Rauchhaus

    [Ebook DOWNLOAD] Die Messertänzerin Autor Susanne Rauchhaus Read · E-book, or Kindle E-pub Ê Susanne Rauchhaus Free read Die Messertänzerin Inhalt In Pandrea dem Reich von Fürst Warkan hat jeder seinen fest bestimmten gesellschaftlichen Platz Divya gehört als Dienerin an einer Mädchenschule zur untersten Kaste; anders als Jolissa die Schülerin aus gutem Hause Während Jolissa von einer Hochzeit träumt beneidet Divya die Männer um ihre Freiheit und freundet sich mit einem Wächter an Sie lernt zu kämpfen wie ein Mann – und zu tanzen wie eine Frau Als sie einen Mordauf

  2. says: Free read Die Messertänzerin Susanne Rauchhaus Ê 9 Download [Ebook DOWNLOAD] Die Messertänzerin Autor Susanne Rauchhaus

    Susanne Rauchhaus Ê 9 Download Read · E-book, or Kindle E-pub Ê Susanne Rauchhaus Free read Die Messertänzerin Mit meinen eigenen WortenDivya ist schon seit sie denken kann eine Dienerin in der Schule der Tanas Sie will auch eine Schülerin werden will so sein wie die reichen und edlen Damen die in dieser Schule ausgebildet werden doch leider hat die Schulleiterin Maita etwas dagegen weswegen sie zu ihren normalen Pflichten zur

  3. says: Free read Die Messertänzerin [Ebook DOWNLOAD] Die Messertänzerin Autor Susanne Rauchhaus

    [Ebook DOWNLOAD] Die Messertänzerin Autor Susanne Rauchhaus 35Divya ist vier Jahre alt als sie an die Tanzschule von Maita verkauft wird wo sie fortan als Dienerin arbeitet Mit zwölf Jahren – so glaubt sie – kann sie jedoch mit der Ausbildung zur Tana einer Tänzerin beginnen Doch falsch gedacht als Angehörige der untersten Kaste ist ihr dieser Weg verwehrt und es b

  4. says: Free read Die Messertänzerin Susanne Rauchhaus Ê 9 Download [Ebook DOWNLOAD] Die Messertänzerin Autor Susanne Rauchhaus

    [Ebook DOWNLOAD] Die Messertänzerin Autor Susanne Rauchhaus Susanne Rauchhaus Ê 9 Download Free read Die Messertänzerin 35Divya ist vier Jahre alt als sie an die Tanzschule von Maita verkauft wird wo sie fortan als Dienerin arbeitet Mit zwölf Jahren – so glaubt sie – kann sie jedoch mit der Ausbildung zur Tana einer Tänzerin

  5. says: [Ebook DOWNLOAD] Die Messertänzerin Autor Susanne Rauchhaus

    [Ebook DOWNLOAD] Die Messertänzerin Autor Susanne Rauchhaus KlappentextDivya wird als Kind verkauft und wächst als Dienerin an einer Mädchenschule in der Stadt Pandrea mitten im Wilden Land auf Eine rä

  6. says: [Ebook DOWNLOAD] Die Messertänzerin Autor Susanne Rauchhaus Read · E-book, or Kindle E-pub Ê Susanne Rauchhaus Susanne Rauchhaus Ê 9 Download

    Susanne Rauchhaus Ê 9 Download Read · E-book, or Kindle E-pub Ê Susanne Rauchhaus Free read Die Messertänzerin CoverAm besten gefallen mir an dem Cover die Ornamente die wie ein Wasserzeichen darauf liegen Es gibt einen kleinen aber feinen Einblick in d

  7. says: [Ebook DOWNLOAD] Die Messertänzerin Autor Susanne Rauchhaus

    [Ebook DOWNLOAD] Die Messertänzerin Autor Susanne Rauchhaus Divya wächst als Dienerin in einer Schule für Mädchen aus gutem Hause auf Sie ist überzeugt davon dass auch sie sobald

  8. says: Read · E-book, or Kindle E-pub Ê Susanne Rauchhaus [Ebook DOWNLOAD] Die Messertänzerin Autor Susanne Rauchhaus Susanne Rauchhaus Ê 9 Download

    [Ebook DOWNLOAD] Die Messertänzerin Autor Susanne Rauchhaus Free read Die Messertänzerin Ein ganz bezauberndes Buch über die Selbstfindung eines Mädchen das Überschreiten von Grenzen und voller magischer Momente Meine Video Rezension dazu kann man hier anschauen ^o^Ich habe jedes Kapitel und jeden Satz wirklich gern g

  9. says: [Ebook DOWNLOAD] Die Messertänzerin Autor Susanne Rauchhaus Read · E-book, or Kindle E-pub Ê Susanne Rauchhaus

    [Ebook DOWNLOAD] Die Messertänzerin Autor Susanne Rauchhaus Free read Die Messertänzerin Ich habe dieses Buch tatsächlich das erste Mal mit ungefähr 1112 Jahren gelesen und schon damals war ich total begeistert zu der Zeit war dies mein absolutes Lieblingsbuch Nun bin ich 15 Jahre alt und empfinde das Buch immer noch als eines der Besten das ich bis jetzt gelesen habeDer Schreibstiel der Autorin

  10. says: [Ebook DOWNLOAD] Die Messertänzerin Autor Susanne Rauchhaus Read · E-book, or Kindle E-pub Ê Susanne Rauchhaus Susanne Rauchhaus Ê 9 Download

    [Ebook DOWNLOAD] Die Messertänzerin Autor Susanne Rauchhaus Susanne Rauchhaus Ê 9 Download Read · E-book, or Kindle E-pub Ê Susanne Rauchhaus Und alles was ich bin möchte ich mit dir seinDie Messertänzerin von Susanne Rauchhaus war ein großartiges Buch das mich sehr viel Schlaf geko

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *